Corona: 3 Social Media Sofortmaßnahmen

Was Du jetzt sofort tun kannst und solltest, um auf Social Media richtig auf die Corona-Krise zu reagieren. Meine Empfehlungen aus der Praxis nach einer Woche Kunden-Krisenkommunikation.

Tipp 1: Rede drüber! Poste bei Facebook & Co.

Überlege mal – wie oft hast Du jetzt in der Unsicherheit zu Corona selber die Facebook-Seiten von Geschäften geprüft, die Du besuchen wolltest oder gar ein Termin offen stand? Genau so geht es Deinen Kunden auch. Poste nicht unüberlegt (je nach regionaler Lage der Maßnahmen) aber warte nicht zu lange – jede Minute bedeutet Umsatz.

Meine Profi-Tipps für maximale Sichtbarkeit in Social Media

Neu in Google Maps: Artikel in “Google My Business
  • Profitipp! Erstelle einen Artikel in Deinem Google Maps-Eintrag (Verwaltung via Google My Business). Das ist vor allem für stationären Handel sehr wichtig. Kunden prüfen dort oft als erstes Deine Öffnungszeiten – schreibe sie direkt dort hin, wo sie suchen.
  • Setze den Facebook-Post als “gepinnt”, damit jeder ihn als erstes sieht (geht z.B. auch bei Twitter!) und trage das Beitragsbild im “Featured Content” der Bilder ein
  • Veröffentliche eine Instagram-Story und setze sie als Highlight ein

Tipp 2: Erwähne Deine Online-Präsenz

Zukunft Online-Handel: Corona wird beschleunigen, was vorher schon immer stärker wurde

Hast Du Produkte, die Du online vertreibst – und wenn es nur Gutscheine sind? Kunden sind sehr solidarisch – bei einem Frisör, den ich berate, haben sogar Kunden selbst angeboten, schon zu bezahlen für den Termin danach. Solche Momente der Verbundenheit zeigen: Alles ist schaffbar mit der richtigen Hilfe!
Wenn Du keine Online-Produkte hast, überlege, ob Du etwas für den Online-Verkauf hast (und wenn es eben Wertgutscheine sind). Mehr dazu im nächsten Blogpost.

Diese Standard-Orte solltest Du auch nicht vergessen

  • Website (News-Bereich? Blog-Bereich? Statement auf der Startseite!)
  • Newsletter (Betone Deine Verantwortung und gebe klare Formulierungen, wie Produkte / Dienstleistungen verschoben / storniert / nachgeholt werden)
  • Auto-Responder (solltet ihr sie im Einsatz haben, löscht verwirrende Standardklauseln zu Öffnungszeiten

Tipp 3: Stoppe Deine Ads – sofort!

Facebook-Ads stoppen im Business Manager

“Jetzt die letzten Tickets für den 12.04. sichern!” wollt Ihr jetzt sicher nicht mehr kommunizieren. Leider passiert es immer noch. Es ist nicht nur Geldverschwendung – im Moment kann es Euch sogar ein schlechtes Image bescheren. Facebook-Ads kannst Du problemlos sofort pausieren. Ziehe bei Google Ads Deinen Experten zu Rate – wenn Dein Geschäft von Website-Traffic abhängt, solltest du nur dezent reduzieren, wenn nötig.

Fallen Euch noch gute Sofortmaßnahmen ein, habt ihr Geschichten zu teilen? Nur her damit in den Kommentaren! Lasst uns im gemeinsamen Austausch diese Situation meistern. Euer

This post is also available in: English (Englisch)

Share:

Mehr Tipps zu "Facebook-Marketing in Zeiten von Corona"

Tipps und News für Unternehmen, Online-Marketing während Covid-19 zu gestalten und sogar für Euren Vorteil nutzen.

Mehr Posts

Bessere Landingpages Quick Guide

Exklusiver Inhalt für “News for Brains”-Abonnenten: Mein Quick-Guide zum richtigen Strukturieren Deiner nächsten Landingpage. Lade ihn Dir jetzt herunter und nehme ihn jederzeit wieder zur Hand.

Umsatz trotz Schließung bei Corona

Du hast ein Frisörgeschäft, bist Gastronom oder Einzelhändler und brauchst wegen Schließung neue Umsatzquellen? Erstellt einen Soli-Gutscheinshop ohne Zusatzkosten. Meine Tipps zu Ticketarten und der richtigen Verbreitung Eures Shops.

Login

Melde Dich an oder registriere ein Benutzerkonto.

oder

Registrierung

oder

Du stimmst damit wöchentlichen News und Updates sowie Infos zu Beratungen von mir zu. Zur Datenschutzerklärung und AGB.